Universität Duisburg-Essen: Offen im Denken

Campus Essen
© UDE / Uni Duisburg-Essen / Universität Duisburg-Essen

Inmitten der Metropole Ruhr, umgeben von Weltkonzernen und Weltkulturerbe, liegt, im Herzen der Stadt, der Essener Campus der Universität Duisburg-Essen, deutlich erkennbar an seinen bunten Türmen. Das umliegende Univiertel Grüne Mitte vereint durch moderne Gebäude, Seenlandschaft und Grünanlagen Wirtschaft, urbanes Wohnen und Natur. 1972 als Campus der Gesamthochschule Essen, auf einem Teil des ehemaligen Arbeiterviertels Segeroth errichtet, steht der Campus bis heute für Fortschritt und Strukturwandel in Essen: weg von Kohle und Stahl in Richtung Forschung, Bildung, Technik und Dienstleistung. 2003 fusionierten die Gesamthochschulen Duisburg und Essen zur Universität Duisburg-Essen. Seitdem studieren und forschen in 11 Fakultäten über 43.000 Studierende und 478 Professorinnen und Professoren unter dem Motto "Offen im Denken". Mit mehr als 100 Partneruniversitäten weltweit und Studierenden und Mitarbeitern aus über 130 Ländern bekennt sich die Uni DUE zur Förderung von Talenten und Chancengleichheit. Als erste Universität in Deutschland richtete die Universität Duisburg-Essen ein Prorektorat für Diversity Management ein, das Programme für Studierende aus allen Bildungsschichten und besonders auch für Studierende mit Migrationshintergrund oder aus dem Ausland entwickelt. Die Uni DUE ist eines der größten Lehrerausbildungszentren in Nordrhein-Westfalen und Mitglied der 2007 gegründeten Universitätsallianz Metropole Ruhr mit ihren Nachbaruniversitäten Bochum und Dortmund. Diese Allianz ermöglicht es über 120.000 Studierenden, Einrichtungen an den jeweiligen Standorten übergreifend und unkompliziert zu nutzen. 2017 erreichte die Universität Duisburg-Essen im Ranking Times Higher Education Platz 13 unter den 200 besten Universitäten der Welt, die jünger sind als 50 Jahre.

Campus Essen
© UDE / Uni Duisburg-Essen / Universität Duisburg-Essen / Arne Rensing

Während Daten und Fakten für sich sprechen, lädt ein Rundgang über die beiden Universitätscampi dazu ein, näher mit der Universität Duisburg-Essen Bekanntschaft zu machen. Sei es die besondere Bauart der "Keksdosen"-Gebäude am Campus Duisburg oder das Farbleitsystem am Campus Essen – die Uni DUE hat einen ganz eigenen Charakter. Studierende und Mitarbeiter aus vielen Teilen der Welt, aber auch aus verschiedenen Regionen Deutschlands und insbesondere dem Ruhrgebiet verleihen ihrer Universität eine vielfältige Persönlichkeit. Die Universität ist ein Treffpunkt von Kulturen, Sprachen und Dialekten. Auch oder besonders in den sprachwissenschaftlichen Studiengängen wird das Universitätsmotto "Offen im Denken" großgeschrieben, wenn beispielsweise in Seminaren Sprachwandel und ruhrdeutscher Regiolekt analysiert und in soziolinguistischen Projekten der Einfluss von und die Einstellungen zu Mehrsprachigkeit in der Ruhrmetropole erforscht werden.