Symposium IX: Was ist leicht, was ist schwer zu lesen und zu verstehen? – Interdisziplinäre Perspektiven, Methoden, Desiderate

Symposiumsbeschreibung/Call for Papers

Bettina Bock & Sandra Pappert
Donnerstag, 13.09.18 und Freitag, 14.09.18
Gebäude/Raum S06 S00 B41

Donnerstag, 13.09.2018

09:00-09:45 Weglassen oder Hinzufügen – Wodurch wird Sprache leichter? Frank Domahs
09:45-10:30 Das Potenzial des Text-Kontextes bei der Erschließung von Wortbedeutungen Ulrike Haß
10:30-11:00 Kaffeepause  
11:00-11:45 Leseleistungen im Verlauf der Grundschulzeit Thomas Günther
11:45-12:30 Selbsteinschätzung und Textverstehenskompetenz auf Sekundarstufe 1 Eliane Gilg & Claudia Schmellentin
     
16:00-16:30 Posterbegehung des Symposiums