Die Verwendung von Internet Memes in öffentlichen Diskursen

Andreas Osterroth
13.09.2018, Poster-Session

Internet Memes werden von Nutzern auf der ganzen Welt verwendet. Für die Linguistik ist die Erforschung dieser Kommunikate nicht ganz einfach, da der Begriff sehr polysem ist. Im Prinzip kann fast jedes kommunikative Artefakt zum Meme werden. Gut erforschbar ist vor allem das sogenannte ‚Image Macro‘, welches sich aus einem (pop-)kulturell relevanten Bild und sprachlichen Zeichen zusammensetzt. Derartige Artefakte bezeichnen Linguisten als Sehfläche, Textur, Gesamttext, Kommunikat oder Sprache-Bild-Text.

Internet Memes als Sprache-Bild-Texte zu verstehen, wie es bereits 2015 etabliert wurde, macht es möglich, dass diese auch als Sprech-/Bildakte im Sinne Austins bzw. Searles verstanden werden können. Dass dies möglich ist, wurde bereits theoretisch gezeigt, es fehlen aber empirische Daten, die diese These untermauern. Um die tatsächliche Verwendung von Internet Memes zu erforschen, werden Diskussionen aus öffentlichen Imageboards und Foren zu aktuellen Themen herangezogen, bei denen die Nutzer Memes ganz selbstverständlich in ihre Interaktion einfließen lassen. Diese empirischen Daten werden mit der vorhandenen Meme-Forschung abgeglichen, um die pragmatische Funktion von Memes genauer einzugrenzen.

Auf diese Weise soll gezeigt werden, dass die kommunikative Verwendung von Memes in bestimmten Domänen bereits zum Normalfall geworden ist und dass Memes sprachliche Sprechakte tatsächlich ersetzen können.