Call for Papers

Der GAL-Kongress 2018 umfasst zehn thematische Symposien und eine Postersession. Für jedes der elf Formate gibt es nachstehend einen eigenen Call for Papers. Die Einreichung von Beitragsvorschlägen zu Symposien und für die Postersession erfolgt über das Online-Konferenzmanagementsystem ConfTool bis zum 1.4.2018. Eine Anleitung zur Anreichung von Beitragsvorschlägen via ConfTool finden Sie hier.

I. Smartphone-basierte Interaktion im Spannungsfeld von Anonymität, Öffentlichkeit und Privatheit
Leitung: Katharina König; Florence Oloff
II. Linguistic Landscapes im deutschsprachigen Kontext: Bestandsaufnahme und Desiderata
Leitung: Heiko F. Marten; Evelyn Ziegler
III. Aktuelle Herausforderungen für die Methodologie der angewandten Linguistik
Leitung: Matthias Meiler, Martin Siefkes
IV. Rechtslinguistik
Leitung: Albert Busch; Karin Luttermann
V. Linguistik für die Öffentlichkeit. Diskurse messen, erklären und deuten
Leitung: Philipp Dreesen; Peter Stücheli-Herlach
VI. Radioästhetik, Radioidentität, Radiokultur
Leitung: Ines Bose; Martin Luginbühl
VII. Wandel der Protestkommunikation: Sprache-Medien-Modalitäten
Leitung: Dorothee Meer; Mark Dang-Anh; Eva L. Wyss
VIII. Öffentliche Diskurse in digitalen Medien
Leitung: Eva Gredel
IX. Was ist leicht, was ist schwer zu lesen und zu verstehen? – Interdisziplinäre Perspektiven, Methoden, Desiderate
Leitung: Bettina Bock; Sandra Pappert
X. Sprachliche Integration von Geflüchteten/Linguistic Incorporation of Refugees
Leitung: Karin Birkner; Britta Hufeisen; Peter Rosenberg; Chrstioph Schroeder
  Postersession

Archiv:

  • Call for Symposia (Deutsch / Englisch): keine Einreichungen mehr möglich (Deadline 1.11.2017)